Latest Blog Entry

Sunday, 21st. March 2021

› read more

News

Sunday, 21st. March 2021
Heute vor genau 10 Jahren begann meine Reise als Triathlon-Profi. Meinen Diplom-Betriebswirt (BA) hatte ich in der Tasche und die Entscheidung "es einfach mal zu versuchen" war gefallen. Einfach mal so war es dann natürlich nicht. Ich konnte und kann auch zum Glück noch immer auf meine Familie zählen. Egal ob Frau, Kinder, Eltern, Schwiegereltern, Brüder, Onkel, ... Allen bin ich dankbar [...]

› read more

Monday, 1st. October 2018
7. Platz beim Ironman Chattanooga in den USA Das Schwimmen wurde aufgrund von Hochwasser schon Tage vorher abgesagt.Der Start mit dem Fahrrad im Minutenabstand erschien mir gut und fair.Das Los entschied und ich startete als 13. um 8:12 Uhr. Die Strecken hab ich mir vorher mit Ingo angesehen und ich war bereit mein Bestes zu geben. Bei Kilometer 40 hatte ich die drei vor mir gestarteten [...]

› read more

Saturday, 23rd. June 2018
dns beim Ironman France. Kein Start für mich morgen hier im wunderschönen Nizza. So sehr ich es mir in den letzten Tagen auch gewünscht habe, es macht keinen Sinn. Die Erkältung ist noch nicht weg und der Körper schlapp.Nach sechs Monaten Vorbereitung für diesen einen Tag ist das natürlich äußerst bitter.Die Form war sehr gut und ich bin mir sicher, dass ich in den nächsten Wochen dann noch [...]

› read more

Saturday, 31st. December 2016
Saison 2017 Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen und die neue Saison ist eigentlich schon wieder im Gange. 2016 war ein durchaus erfolgreiches Jahr für mich. Der Formaufbau lief nahezu perfekt, bis ich im August recht starke Schmerzen im linken Fuß bekam. Ich nahm dies nicht ernst genug und trainierte weiter für mein großes Ziel, dem Ironman Hawaii. Durch Leichte Fehlbelastungen im Training - [...]

› read more

Monday, 5th. October 2015
Hallo liebe Freunde des Triathlons. Wie ihr vielleicht schon gemerkt habt, ist mein letzter Beitrag hier schon ein paar Monate her. Ich war aber nicht untätig, sondern viel mehr mit Training und einigen erfolgreichen Wettkämpfen beschäftigt ;-)  Die Kurzberichte und Ergebnisse sind wie schon öfter erwähnt  auf meiner Facebookseite für alle (auch nicht registrierten) Interessierten [...]

› read more

Saturday, 31st. January 2015
Mit dem neuen Jahr beginnt nun auch meine neue Saison. Nach dem letzten großen Rennen in Australien am 7. Dezember stand erst einmal die wichtige Saisonpause an.  Das bedeutet, jegliches Training ist nebensächlich und Körper/Geist dürfen einmal komplett Sportfrei sein. Natürlich hab ich mich trotzdem ein bisschen bewegt :-) Zum Abschluss dieser Ruhephase stand der traditionelle Silvesterlauf [...]

› read more

Monday, 21st. July 2014
Dass ich 2014 in Bolton bei der 10. Austragung des Ironman UK dabei sein werde, wusste ich bis etwa eine Woche vor dem Rennen selbst noch nicht. Grund dafür war das sehr durchwachsene Jahr 2014. Alles war auf den Ironman Lanzarote Mitte Mai ausgerichtet. Dort war dann bei Km 26 auf der Laufstrecke Schluss. Es war einfach nicht der Tag und ich hatte auch nicht das sichere Gefühl alles im Training [...]

› read more

Tuesday, 17th. December 2013
Sunsmart Ironman Western Australia 2013 Wenn ich an meinen Wettkampf denke, bekomme ich noch immer Gänsehaut. Das war mein bisher größter Erfolg. Deshalb wird dieser Bericht ein wenig umfangreicher. Für diejenigen, die "nur" den Wettkampfbericht lesen möchten --> bitte weiter unten einsteigen :-) Wieso eigentlich Australien? Diese Frage durfte ich im Vorfeld einige Male beantworten [...]

› read more

Monday, 10th. June 2013
ENSchloss-Triathlon Moritzburg – schweres Rennen bei traumhafter Kulisse Nachdem ich mit meinem Wettkampf auf Mallorca nicht so recht zufrieden war, startete ich hochmotiviert in die Vorbereitung für mein nächstes Highlight, den Schloss-Triathlon Moritzburg. Eine Veranstaltung mit Tradition, die alle Distanzen abdeckt und auch immer recht schnell ausgebucht ist. Die Vorbereitung war [...]

› read more

Sunday, 5th. May 2013
...habe ich nichts von mir hören lassen, doch keine Angst mir geht’s gut – wieder. Leider hatte mich Anfang März eine Grippe erwischt, so dass am Ende des Monats nur etwa die Hälfte von dem geplanten Training auf der Haben Seite stand. Und das obwohl mein erstes Radtrainingslager für dieses Jahr überaus gut lief…Also erst mal das positive. Ende Februar ging es traditionell für 14 Tage nach [...]

› read more

Sunday, 27th. October 2019
Da ich hier schon länger nichts geschrieben habe, wird es nun ein etwas ausführlicher Bericht. Meine Saison 2019 begann am 1.11.2018 nach einer etwa vierwöchigen Pause mit sehr wenig Sport. Es ging erst einmal zusammen mit André Jost und Andi Dreitz für eine Woche nach Mallorca. Ziel war es  locker eine gute Grundlage zu schaffen, bevor es zu Hause verstärkt ins Schwimm-, Lauf- und [...]

› read more

Sunday, 5th. August 2018
5. Platz beim Ironman Tallin in 8:10:29h Die schöne Stadt Tallinn ist auf jeden Fall eine Reise wert. Mit der Ostsee vor der Tür ist die Region auch sehr gut für den Ironman geeignet. Das Wasser hatte durch Wind und Strömungen ein paar Tage vor dem Wettkampf nur knapp 10 Grad, pünktlich zum Start waren es aushaltbare 15,4. Ich erwischte perfekte erste Meter und fand mich mitten in der [...]

› read more

Sunday, 27th. May 2018
8. Platz in St.Pölten Es war alles angerichtet für einen Top Wettkampf. Das Training der letzten Wochen ließ mich jedenfalls mit Vorfreude auf das Rennen blicken und Faris hat mich nicht nur körperlich, sondern auch mental fit gemacht. Dazu war neben Ingo, die halbe Familie an der Strecke, um mich nach vorn zu treiben. Das Schwimmen beim 70.3 St.Pölten ist nicht nur wegen der zwei Seen besonders, [...]

› read more

Wednesday, 20th. July 2016
Viel zu lange war es ruhig hier auf meiner Seite und deshalb wird es jetzt etwas ausführlicher. Dafür blicke ich noch einmal kurz zurück. Mein Jahr 2015 lief nahezu perfekt. Ich konnte dank dem 12. Platz bei der 70.3 WM in Zell am See und dem 3. Platz beim Ironman Wales genau 2120 Punkte mit ins neue Jahr nehmen. Das war eine sehr gute Ausgangsposition um die Hawaii-Quali frühzeitig fest zu [...]

› read more

Friday, 13th. March 2015
...die Tage nach dem sehr schönen "Einstiegstrainingslager" in Fuerteventura vergingen sehr schnell und die nächste Reise stand auf dem Plan. Zusammen mit der Familie ging es nach Leutasch um an der Grundlagenausdauer zu feilen. Das Rad blieb zu Hause und die Skier wurden gewachst. Fast jeden Meter des größten Langlaufskigebiets der Welt konnte ich testen und erblickte sogar einige [...]

› read more

Friday, 12th. December 2014
Seit meinem letzten Eintrag hier ist so einiges passiert. Für kurze Neuigkeiten habe ich meine Facebook-Seite genutzt, die für alle auch ohne Registrierung bei Facebook sichtbar ist. Nach dem Ironman UK Ende Juli war ich wieder fast der "Alte". Meine Leistung konnte ich wieder stabilisieren und vor allem konnte ich bis zum nächsten Wettkampf, den Ironman 70.3 Budapest, gut trainieren. [...]

› read more

Tuesday, 25th. March 2014
Nach vielen Ermahnungen habe ich nun endlich die Zeit gefunden euch auf dem Laufenden zu halten. Grund dafür ist die erste Erkältung in diesem Jahr...Es hat alles auch seine positiven Seiten :-) Nun, wo fange ich an? Nach meinem Top-Ergebnis in Australien Anfang Dezember 2013 "durfte" ich erst einmal vier Wochen richtig ausspannen. Diese Zeit konnte ich sehr genießen. Ich wusste, dass vieles [...]

› read more

Friday, 16th. August 2013
Saisonplanung und das Kona Pro Ranking (KPR) Manchmal vermisse ich die Zeiten, in denen ich mich als Agegrouper ein Jahr vor einem Ironman anmelden musste. Denn dann war klar wo die Reise hin geht. Man konnte langfristig planen. Ein überarbeitetes KPR System für 2014 Jetzt als Profi ist alles – positiv ausgedrückt -  sehr viel spannender, doch man ist eben auch abhängig von dem, was die [...]

› read more

Saturday, 11th. May 2013
Nach dem ersten Testwettkampf letzte Woche (Kamenzer Duathlon) war ich sehr zuversichtlich für den ersten Saisonhöhepunkt. Sage und schreibe 55! Profi-Männer standen an der schmalen Startlinie am Strand von Port d´Alcudia. Pünktlich um 8 Uhr ging es dann bei bestem Triathlonwetter in das 18 Grad warme Mittelmeer (mit Neo). Nach einigem Gerangel um die Plätze hat es mal wieder meine Schwimmbrille [...]

› read more

Saturday, 13th. October 2012
Zuerst mal einen großen Dank an alle die mir, in welcher Form auch immer (sms, Facebook, usw.), viel Glück gewünscht haben. Wahnsinn – mehr fällt mir dazu nicht ein.Nun der extralange Wettkampfbericht:Meine erste Profisaison sollte nun also hier auf Hawaii enden. Streng genommen zählt der Wettkampf hier auf Hawaii für uns Profis ja schon zur neuen Saison (2013). Aber dennoch hab ich das als meinen [...]

› read more

11
MAI 13
Ironman 70.3 Mallorca

Nach dem ersten Testwettkampf letzte Woche (Kamenzer Duathlon) war ich sehr zuversichtlich für den ersten Saisonhöhepunkt. Sage und schreibe 55! Profi-Männer standen an der schmalen Startlinie am Strand von Port d´Alcudia. Pünktlich um 8 Uhr ging es dann bei bestem Triathlonwetter in das 18 Grad warme Mittelmeer (mit Neo). Nach einigem Gerangel um die Plätze hat es mal wieder meine Schwimmbrille erwischt. Ein kurzer Stop war nötig und damit waren dann auch die schnellen Beine von Thomas Hellriegel weg. Die schnellsten, teilweise Weltcup erprobten Schwimmer entstiegen bereits nach knapp über 22 Minuten dem Wasser. Ich benötigte etwa 2:30 Minuten länger. Immer noch akzeptabel, wenn auch nicht ganz wie erhofft :-)

Auf dem Rad hatte ich zu Beginn ein gutes Gefühl und ich konnte gleich einige Plätze gut machen. Nach etwa fünf Kilometern fuhr Boris Stein an mir vorbei. Das Tempo von ihm war sehr hoch, ich konnte aber im Abstand von ca. 30 Metern folgen. Bis zum Berg… Leider war ein „druckvolles“ fahren im Wiegetritt wegen sich einstellender technischer Problem nicht möglich und das Loch zu Boris wurde immer größer.  Zum Glück konnte ich auch noch einige Athleten überholen, so dass die Moral nicht völlig gebrochen war. Auch die Wattwerte waren noch in Ordnung.

Kurz vor dem Kloster Lluc, also dem höchsten Punkt gesellte sich Michael Göhner zu mir. Nach der Abfahrt schlossen wir dann zu Per Bittner, Daniel Unger und noch 3 weiteren Profis auf. Die meisten in der Gruppe fuhren dann auch fair…

Nach einigen weiteren schnellen Kilometern wollten die Oberschenkel dann nicht mehr so richtig, ein Problem welches ich auch beim Laufen sehr zu spüren bekam.

Nach 2:20 h Fahrzeit erreichte ich zusammen mit der Gruppe die Wechselzone (Platz 14-19).

Gleich zu Beginn der Laufstrecke machten sich Daniel Unger und Per Bittner auf die Verfolgungsjagd der Spitzengruppe. Ich bekam meine Oberschenkel leider nicht in den Griff. Das Tempo war zwar konstant hoch, ständige Krämpfe machten das Laufen aber zur Tortur.

 
Nach 4:07 h war das Rennen dann nach einem 1:16 h Halbmarathon für mich vorbei. Mit Platz 19 und einem Rückstand von 14 Minuten zum Sieger (Eneko Llanos) bin ich nicht zufrieden. Es war heute in allen Disziplinen mehr drin. Es war nicht DER Tag, sondern eben ein ganz normaler.

 
Es war Klasse so viele Leute aus der Heimat an der Strecke zu haben, das motiviert ungemein. Danke auch an die Daumendrücker zu Hause! Dafür vielen Dank allen angereisten. Das Rennen haben wir natürlich noch nicht ganz ausgewertet, da werden wir wohl noch etwas drüber schlafen. Die Radbilder der beiden vorderen Gruppen – da muss man nicht drüber schlafen – „zehn Meter Abstand“ bekommen hier völlig neue Dimensionen. Schade.

 
Insgesamt war es aus meiner Sicht (einige Altersklassenathleten sehen das zurecht anders, da einfach zu viele Sportler gleichzeitig auf der Strecke waren) ein gewohnt gut organisierter Ironman-Wettkampf, mit über 3.000 Athleten und vor allem an der Laufstrecke richtig guter Stimmung.

Das nächste Highlight ist die Halbdistanz beim Schlosstriathlon in Moritzburg am 8. Juni.
Ergebnisse vom Ironman 70.3 Mallorca gibt’s hier: www.ironman.com/coverage/athlete-tracker.aspx

powered by 3m5.
Impressum