Oops, an error occurred! Code: 201812130004368f0ff10d
01
OKT 18
Ironman Chattanooga - eine bittere Erfahrung

7. Platz beim Ironman Chattanooga in den USA

Das Schwimmen wurde aufgrund von Hochwasser schon Tage vorher abgesagt.
Der Start mit dem Fahrrad im Minutenabstand erschien mir gut und fair.
Das Los entschied und ich startete als 13. um 8:12 Uhr. 
Die Strecken hab ich mir vorher mit Ingo angesehen und ich war bereit mein Bestes zu geben. Bei Kilometer 40 hatte ich die drei vor mir gestarteten Athleten überholt und war voll im Flow. So hatte ich mir das vorgestellt. Virtuell bedeutete das Rang 3 für den Moment. Durch die extrem feuchte Luft beschlug mein Visier immer wieder. Nach mehrmaligen wischen mit dem Finger von innen hab ich es bei einem Schlagloch verloren (Magnetverschluß). Sofort kam ein Kampfrichter und gab mir die blaue Karte (5 Minuten Zeitstrafe), da er der Meinung war, ich habe es weg geworfen. Sonst wäre es „nur“ die gelbe Karte (1 Minute) gewesen.
Mir fehlten die Worte und ich war wütend und niedergeschlagen zu gleich. Das nächste Penalty Zelt bei Kilometer 60 musste ich nehmen und konnte in Ruhe zusehen wie sich meine „Arbeit“ in Luft auflöste und alle wieder vorbei kamen. Fünf Minuten können lang sein.
Danach war natürlich erst einmal der Rhythmus weg und es ging mit 30 Watt weniger weiter. Irgendwie kämpfte ich mich zurück und legte immerhin noch eine 4:29 h für die 186 km lange und wellige Radstrecke hin. Der Abstand nach vorn war jedoch schon sehr groß. Bis zum Halbmarathon versuchte ich noch Schadensbegrenzung zu betreiben und hoffte auch das der ein oder andere Zeit verliert bei der einsetzenden Hitze, doch es ging „nur“ noch um Platz 6. 
Das war nicht das was ich mir vorgenommen habe und das Tempo ging ab nun in den Keller. Ingo motivierte mich unaufhörlich und so wurde es am Ende Platz Sieben.
Nun geht es in die Saisonpause, bevor es mit dem Ziel des perfekten Rennens in die Vorbereitung auf 2019 geht. 
Ich Danke für das Daumen drücken und natürlich für die Unterstützung meiner Familie und Sponsoren. Besonderen Dank auch an Ingo, der mich auch hier wieder perfekt unterstützt hat!

powered by 3m5.
Impressum